Baumharze die als Copal bezeichnet werden

Als Copal werden unterschiedlichste Baumharze bezeichnet dessen genaue botanische Bezeichnung oft nicht bekannt ist. Gerade in Süd- und Zentralamerika werden fast alle Räucherharze „Copal“ oder auch „Pom“ genannt. Die Kopalharze werden in diesen Ländern genauso oft und viel verräuchert wie der Weihrauch in den arabischen Ländern. In der Regel beginnt der Tag erst einmal mit einer Goldcopal Räucherung, um beschützt und voller Lebensfreude durch den Tag zu gehen. Am Abend wird zum Dank dann auch gerne schon einmal dunkler Copal verräuchert. Auch die dort praktizierenden Feuerschamanen verräuchern teilweise große Mengen von diesem Räucherharz. Nachdem Copal so unterschiedlich aussehen und duften kann, haben wir uns auf den Weg gemacht und ein schönes, großes Sortiment für Sie zusammengestellt.

  1. 1
  2. 2
Breu Branco - Räucherwerk der indigenen Stämme im Amazonas - Inhalt 10 g
5,50 € * 55,00 €/100 g
Gnali - afrikanischer Copal - Inhalt 10 g
5,50 € * 55,00 €/100 g
Ritual-Räucherwerk der Maya - 4 Stück, ca. 50 g
10,00 € *
Seltener Protiumcopal von den Huichol Indianern - Inhalt 10 g
8,90 € * 89,00 €/100 g
Weihrauch der Maya - Inhalt 20 g
6,90 € * 34,50 €/100 g
Weißer Copal mit zitronigem Weihrauchduft - Inhalt 20 g
6,90 € * 34,50 €/100 g
ritueller, schamanischer Räucherstoff - Inhalt 20 g
5,00 € * 25,00 €/100 g
Copalpaste aus Guatemala - Inhalt 20 g
5,50 € * 27,50 €/100 g
Bola im Bananenblatt, ca. 370 g, Copalpaste, Elemi aus Guatemala
49,00 € * 49,00 €/Stück
Räucherspezialität aus Guatemala
6,50 € *
  1. 1
  2. 2