Räucherwerk zum Schutz hat vielerlei Gesichter…

Im persischen Raum werden Teufelsdreck und syrische Steppenraute verräuchert um sich vor den sogenannten Bösen Blick zu schützen. In Guatemala wird bereits morgens Goldcopal verräuchert um beschützt durch den Tag zu gehen.
In vielen Kulturen und Religionen finden wir heilige Pflanzen die ausschließlich dem Schutz dienen. Ob es nun der indische Basilikum Tulsi oder das Santakraut aus Südamerika ist, sie schützen uns vor Unglück und Krankheiten.

Unsere Vorfahren verwendeten heimische Kräuter zum Räuchern

Johanniskraut, Wacholder, Mistel, Holunder, Weinraute gehören zu den bekannteren einheimischen Räucherkräutern die uns vor jeglichem Unheil zu beschützen.
Wenn man diese einzelnen Räucherstoffe sinnvoll kombiniert entstehen daraus Räuchermischungen die Dich beschützend und behütend durch den Alltag begleiten…


schamanische Räuchermischung - befreiend und kräftigend - Inhalt 15 g
13,50 € * 0.15 100 g | 90,00 €/100 g
Jahreskreisfest - Serie - Inhalt 15 g
13,50 € * 0.15 100 g | 90,00 €/100 g
Jahreskreisfest - Serie - Inhalt 15 g
13,50 € * 0.15 100 g | 90,00 €/100 g
Schützt vor energetischen Belastungen - Inhalt 20 g
13,00 € * 0.2 100 g | 65,00 €/100 g
Jahreskreisfest - Serie - Inhalt 15 g
13,50 € * 0.15 100 g | 90,00 €/100 g
schamanische Räuchermischung - reinigend und ausgleichend - Inhalt 15 g
13,50 € * 0.15 100 g | 90,00 €/100 g
reinigend und beschützt durch die Rauhnächte - Inhalt 20 g
13,00 € * 0.2 100 g | 65,00 €/100 g
Schamanische Räuchermischung, stärkend, aufbauend, motivierend - Inhalt 15 g
13,50 € * 0.15 100 g | 90,00 €/100 g
schamanische Räuchermischung - fördert die Selbstliebe - Inhalt 15 g
13,50 € * 0.15 100 g | 90,00 €/100 g
Tempel-Kinder-Serie, stärkend, aufbauend, motivierend - Inhalt 15 g
13,50 € * 0.15 100 g | 90,00 €/100 g

schützendes Räucherwerk

Wie bereits erwähnt, wussten bereits unsere Ahnen über die schützende Wirkung von Kräutern Bescheid. Ob es nun der Schutz vor dem „Bösen“ oder Schutz vor Unwetter und Missernten war, für alles gab es ein Kraut.

Die Mistel wurde am Eingang aufgehängt um sich vor "schlechten" Menschen zu schützen. Geweihte Kräuter und Eier wurden unterm Dachstuhl aufgehängt um Haus und Hof vor Blitzschlag zu schützen.
Auf den Feldern wurden Wetter - Räucherungen mit Königskerze, Rainfarn, Bohnenkraut, Schafgarbe, Quendel und so weiter durchgeführt.
Die Stallungen wurden mit Kranewitt (Wacholder), Beifuß und weiteren Kräutern aus dem geweihten Kräuterbuschen ausgeräuchert und somit desinfiziert um die Tiere vor Krankheiten zu schützen.
Das Thema Schutzräucherungen ist schier unerschöpflich. Natürlich wird auch in der heutigen Zeit mit Räucherwerk auf zwischenmenschlicher Ebene gearbeitet um sich vor Unmut, Neid, Eifersucht, Hass der sich bis zur Verfluchung ausprägen kann, zu schützen.


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten