Rainfarn - Blüten und Kraut

Artikelnummer: RK037

Mondernte aus bayrischer Wildsammlung - Inhalt 15 g

43,33 €/100 g
Sofort lieferbar Lieferzeit: 3 - 5 Tage

Rainfarn - Tanacetum vulgare - als Räucherwerk

Beim Rainfarn handelt es sich um eine heimische, schöne - aber leicht giftige - Heilpflanze, die bereits Hildegard von Bingen erwähnte. Wohl bekannt ist der Rainfarn im Imkerkreis, wo der Rauch der Pflanze zur Ablenkung der Bienen dient. Zudem wird die Pflanze als insektenabweisendes Mittel verwendet. Um beispielsweise Ameisen zu vertreiben, brauchen Sie nur den Rainfarn (frisch oder getrocknet) in den Ameisenbau stecken und die Tiere suchen das Weite.

Diese Eigenschaft zur Abwehr von parasitären Angriffen können wir uns auch sehr gut im feinstofflichen Bereich zu nutzen machen. Er bietet beim Verräuchern Schutz vor sogenannten "energetischen Vampiren", zudem kann man mit dem Rauch vom Rainfarn bereits geöffnete Angriffspunkte in unserem äußeren "Schutzschild" wieder versiegeln.

Duftnote Räucherkohle: würzig, aromatisch

Duftnote Räucherstövchen: auf Sandbett: kampferartig, erfrischend, kräftig und lange anhaltend aromatisch-krautig

Anwendungsbereiche: stark reinigend (Trennung, Wohnung), atmosphärische Reinigung, positive Raumenergie und Energiefluss, magische Zauberpflanze, gegen Ungeziefer

Anlass: Rauhnächte, Reinigungsrituale

Empfehlung: für reinigende Räuchermischung

Beschaffenheit: Kraut zerkleinert und Blütenköpfe

Herkunft: achtsamer Wildsammlung Bayern

Verpackung: Um die feinen Wirkstoffe zu schützen, erhalten Sie das Räucherwerk im Glas mit Schraubdeckel.

Wichtiger Hinweis und Haftungsausschluss
Unsere Räucherstoffe sind keine Heil- oder Arzneimittel.